Ein typisches Südtiroler Gericht sind Knödel. Man findet sie mit den verschiedensten Zutaten: Speck, Käse, Spinat… – und eben auch Brennesseln. Brennesseln sind eigentlich ein Unkraut, das in den Südtiroler Bergen zu Genüge wächst. Man kann damit Spätzle, Soßen, Krusten (für Fleisch) und vieles mehr machen, und ich mache damit eben sehr gerne Knödel. Brennessel-Knödel sind meine Lieblingsknödel, man kann dasselbe Rezept jedoch auch mit Spinat statt Brennesseln machen (weil man Brennesseln nur in der freien Natur pflücken und nicht kaufen kann). 11793156_872712192796935_849123859_n11780504_872712199463601_879551624_n

Südtiroler Traditionsküche, nicht schwierig zu machen 🙂

Und nun das Rezept (für ungefähr 15 Knödel):

Für die Brennessel-Masse (oder eben Spinat):

-frisch gepflückte Brennesseln (sie fallen beim Kochen ziemlich zusammen, also je mehr Brennesseln, desto intensiver der Geschmack und desto mehr Knödel)
-1 Schuss Sahne
-Pfeffer, Salz, Muskatnuss, Parmesan
-Zwiebel, Knoblauch

Für die Knödel:

-500 g Knödelbrot
-4 Eier
-1 Schuss Milch
-ein paar Esslöffel Mehl
-Salz, Pfeffer, Muskatnuss
-ca. 2 Esslöffel Quark

1. Die Brennesseln blanchieren und anschließend pürieren.11791821_872712209463600_788304123_n

2. Die Zwiebeln in Butter anrösten, dann die Brennessel-Masse dazugeben und würzen; mit Sahne aufgießen und köcheln lassen. Abschmecken und abkühlen lassen.

3. Milch und Eier mit den Gewürzen verquirlen. Dann mit Knödelbrot, Brennesselmasse und Quark mischen.

4. Alles sehr gut verkneten – die Masse soll kompakt sein.

5. Wieder abschmecken (es kann auch eher stark gewürzt sein, mit dem Kochen vergeht das) und zum Schluss einige Löffel Mehl hineinkneten und die Knödel formen. Zum Formen die Hände nass machen, damit nicht die ganze Masse daran festklebt.

6. Ich mache immer einen Probeknödel: Also einen Mini-Knödel formen, kurz kochen und probieren – dann kann man die Masse noch ändern, falls er auseinanderfällt oder zu wenig/nicht gut gewürzt ist. Erst nach Probieren des Probeknödels alle Knödel formen.

6. Die Knödel (sie sollten ca. 3-4 cm Durchmesser haben, sonst kochen sie nicht gut) in Salzwasser etwa 20 Minuten kochen, mit Butter/Olivenöl, Pfeffer und Parmesan servieren – fertig!