I love burger – a burger is something really easy, most of the time (if made well) very delicious and can be made in so many different ways. Last weekend I felt kind of a desire to cook, bake and make something – now that I’m working again I am hardly ever at home and if I am then I don’t have the power to make something anymore. So that’s what came out:

A very, very delicious and classy burger & homemade spelt burger buns that are very easy to make, too!

burger (4)

The burger was highly praised by my family & boyfriend and even some of his friends asked me to make a burger like this for them sometime. This homemade burger is really classic, rich of flavor & good stuff: Only biological beef mince, homemade burger buns without any chemical additions, fresh & healthy ingredients such as salad and tomatoes.

burger (51)The buns are really simple – you only need 5 ingredients to make them. Also the rest of the burger is easy and made very fast if you prepare everything well and organize yourself a bit. It’s also a very practical dish because everybody can choose what he wants to have in his burger or not – so everybody can combine the ingredients you prepare the way he/she likes (best example: My sister who hates cheese more than everything else in the whole food-world;)).

Recipe for about 6-8 burger:

Ingredients (for the buns):burger (58)

  • about 500 g spelt flour
  • warm water
  • 1/2 package dried yeast
  • 1 teaspoon salt
  • 3 tablespoons sesame seeds

Ingredients (for the burger):

  • 100 g bacon
  • 2 onions
  • about 6-8 green lettuce leaves
  • some fresh (!!!) basil leaves
  • 6-8 slices of tomato
  • 6-8 slices of cheese (best is to buy a cheese that melts easily)
  • about 800 g biological beef mince
  • spices for the mince: tabasco, soy sauce, paprika powder, chili, mustard, salt, pepper, parsley

Method:

  1. Start making the buns: Knead spelt flour, water, dried yeast and salt until receiving a smooth dough. Leaven the dough for about 1-2 hours.Then form small balls, sprinkle some water on their surface and spread the sesame seeds on the burger buns. Leaven again for 1/2-1 hour.
  2. Bake the buns at 200 ° C for about 20-30 minutes.
    burger (25)
  3. Slice the tomato, wash the lettuce and fry the bacon as well as the sliced onions in a pan in some olive oil.burger (28)
  4. Season the beef mince with all the spices – you’ll need much salt and quite some spices to make it taste great!
  5. Form the patties and fry them in some hot oil.
  6. You can now combine all the ingredients the way you want and create the burger you like – be creative and enjoy the flavours that come togehter: the melted cheese, the brown onions, the homemade burger buns…

burger (68)


Ich liebe Burger einfach – ein Burger ist so simpel, aber (meist jedenfalls) superlecker und so vielfältig! Letztes Wochenende verspürte ich einen echten Drang, endlich mal wieder was zu kochen oder zu backen – nun, wo ich wieder arbeite, bin ich kaum zu Hause und am Abend habe ich keine Kraft aber auch keine Lust mehr etwas zu machen. Am Wochenende, dank meinem Koch-Entzug, kam das dabei raus:

Ein sehr, sehr leckerer und klassischer Burger & hausgemachte Dinkelbrötchen, die auch noch sehr einfach gemacht sind!

burger (3)

Der Burger wurde von meiner Familie und meinem Freund sehr gelobt und sogar einige seiner Freunde haben mich daraufhin gefragt, ob ich nicht auch mal so einen Burger für sie machen könnte. Der Burger, den ich gemacht habe, ist ein superklassischer Burger mit allem Drum und Dran, voll mit leckeren Aromen und Geschmack und sehr guten Produkten: Nur biologisches Rinderhackfleisch, selbstgemachte Burgerbrötchen aus Dinkelmehl, ohne irgendwelche chemischen Zusätze, frische und gesunde Zutaten wie auch Salat und Tomaten.

Die Brötchen sind auch sehr simpel zu machen: Ihr braucht nur 5 Zutaten dafür. Auch der Rest des Burgers ist sehr einfach und auch schnell gemacht, wenn ihr alles gut vorbereitet und euch gut organisiert. So ein Burger ist auch ein sehr praktisches Gericht, denn jeder kann entscheiden, wie er ihn gern möchte und was er nicht drinhaben möchte – so kann jeder die Zutaten kombinieren, wie er möchte (bestes Beispiel: meine Schwester, die Käse mehr als alles andere hasst ;))

Rezept für ca. 6-8 Burger:

Ihr braucht(für die Brötchen):

  • ca. 500 g Dinkelmehl
  • warmes Wasser
  • 1/2 Packung Trockenhefe
  • 1 TL Salz
  • 3 EL Sesamkörnerburger (11)

 

Ihr braucht (für die Burger):

  • 100 g Speck
  • 2 Zwiebeln
  • ca. 6-8 Salatblätter
  • einige frische Basilikumblätter
  • 6-8 Tomatenscheiben
  • 6-8 Scheiben Käse (am besten kauft ihr einen, der gut schmilzt)
  • ca. 800 g biologisches Rinderhackfleisch
  • Gewürze für das Rinderhackfleisch: Tabasco, Sojasauce, Paprikapulver, Chili, Senf, Salz, Pfeffer, Petersilie

So geht’s:

  1. Fangt mit den Brötchen an: Alle Zutaten außer Sesamkörner zu einem glatten Teig verkneten. Teig ca. 1-2 Stunden aufgehen lassen, dann kleine Brötchen formen und nochmal 1/2-1 Stunde gehen lassen. Vor dem Backen die Brötchen mit Wasser besprenkeln und Sesamkörner darüberstreuen.
  2. Brötchen ca. 20-30 min. bei 200 ° C backen.
    burger (56)
  3. Tomate in Scheiben schneiden, Salat waschen, in Scheiben geschnittene Zwiebeln sowie Speck in heißem Öl goldbraun anbraten. Rinderhackfleisch mit den Gewürzen gut abschmecken – es braucht Einiges an Salz und Gewürzen, damit das Fleisch nach etwas schmeckt!burger (30)
  4. Patties formen (Buletten) und ebenfalls in heißem Öl braten.
  5. Nun könnt ihr alle Zutaten so kombinieren, wie ihr wollt und so den Bruger, den ihr euch wünscht, kreiren. Seid kreativ und genießt die tollen Aromen, die zusammenkommen: der geschmolzene Käse, die goldbraunen Zwiebeln, die hausgemachten Brötchen…

burger (63)

Merken

 

2 thoughts on “Savory Burger with easy homemade Spelt Burger Buns

    • Vielen Dank! Ja, die waren wirklich sehr lecker 😊

       

Comments are closed.