Hey Foodies, sorry for not posting for so long – exams kept me very, very busy. But now I’ve got only one exam left, so today’s my relaxing day… reading the new Instyle, looking for new spring-looks and writing a blogpost!

This one’s a classic, who doesn’t like Tiramisù? It’s maybe THE Italian dessert known all over the world, not that healthy (therefore we only make it like 2 times a year) but d-e-l-i-c-i-o-u-s!
You just need a handful of ingredients and you really can’t mess it up – Tiramisù is soo easy to make but yet it makes a great impression if you serve it for a birthday or when you’ve got guests coming over.
This is my mum’s recipe, she makes it this way since ever. And since everybody likes her Tiramisù, I make it her way, too. Even if in our house she’s the Tiramisù-maker, I take credit for the cakes and other stuff but let her make the Tiramisù 😉

Recipe for Mama’s Tiramisù

Ingredients:

  • about 500 g Mascarpone
  • 200 ml cream
  • 3 eggs
  • a splash of rum
  • 3 tablespoons sugar + some vanilla sugar
  • 1 package savoiardi biscuits
  • 2 espresso coffees
  • some cocoa powder

Method:

  1. Whip the cream. Beat the eggs with sugar until creamy.
  2. Mix Mascarpone with rum. Fold the cream and the egg mixture into the mascarpone.
  3. Soak the biscuits in coffee. Now begin with the layers: Put the soaked biscuits in a rectangular tin, cover with a mascarpone layer and continue like this.
  4. At the end, cover the last layer of mascarpone with some cocoa powder and put the Tiramisù in the fridge for some hours (the longer you cool it, the better it gets because the biscuits are not that soft at the beginning).

Hey liebe Foodies und Follower, jetzt schreibe ich auch endlich mal wieder einen Blogpost. Meine Uni-Prüfungen ließen mir leider kaum Zeit, an meinen Blog zu denken und Beiträge zu schreiben. Aber gestern habe ich meine vorletzte Prüfung abgelegt – yesss – und heute ist mein “Cheat-Day”, das heißt nicht ungesund essen, sondern relaxen: Die neue Instyle durchblättern, nach Frühlingstrends Ausschau halten und natürlich endlich mal wieder einen schönen Blogpost schreiben!

Dieses Rezept ist ein absoluter Klassiker, hier in Italien, aber auch im Ausland. Mal ehrlich, wer mag Tiramisù nicht? Eben, deshalb ist es wahrscheinlich auch DAS italienische Dessert schlechthin. Wir machen es selten, vielleicht zwei Mal pro Jahr, vor allem, weil es nicht gerade das leichteste Dessert ist. Aber es schmeckt einfach wahnsinnig lecker!
Für das originale Tiramisù Rezept meiner Mama braucht ihr nur eine Hand voll Zutaten und es ist kinderleicht. Und trotzdem kommt es immer gut an und macht auf jeder Feier gleich was her.

Meine Mama macht ihr Tiramisù eigentlich immer schon so, seit ich denken kann. Jeder mag es, deswegen habe ich ihr Rezept einfach übernommen und mache Tiramisù immer auf ihre Art. Auch wenn sie bei uns zu Hause meist das Tiramisù übernimmt… ich bin eher für Torten und anderes zuständig!

Rezept für Mamas Tiramisù

Ihr braucht:

  • ca. 500 g Mascarpone
  • 200 ml Sahne
  • 3 Eier
  • einen Schuss Rum
  • 3 EL Zucker und etwas Vanillezucker
  • 1 Packung Savoiardi-Kekse
  • 2 Espressos
  • etwas Kakaopulver

So geht’s:

  1. Sahne schlagen. Eier mit Zucker cremig rühren.
  2. Mascarpone mit Rum vermischen, Sahne und Eier unterheben.
  3. Die Kekse mit Kaffee tränken. Nun könnt ihr mit dem Schichten beginnen: Getränkte Kekse in eine Auflaufform geben, eine Schicht Mascarponecrème darübergeben und immer so weiter machen, bis ihr die letzte Schicht aus Crème mit Kakaopulver bestäubt.
  4. Gebt das Tiramisù für ein paar Stunden in den Kühlschrank (müsst ihr nicht, aber die Kekse werden weicher und das ganze zieht schön durch und wird so noch geschmacksvoller, je länger ihr es im Kühlschrank lasst).

 

Leave a comment