Pesto Genovese, Pesto Ligure, Pesto Rosso…

…sounds like Italy, doesn’t it? And it absolutely is: Pesto is one of the best things Italy’s cuisine has to offer. When we make Pesto, we only use fresh, regional ingredients. Quality over quantity: good olive oil, fresh basil from our balcony, best parmigiano. These ingredients and of course the effort you put in your pesto determines the quality of the end product!Green Pesto is mostly made of basil whereas Red Pesto is based on dried tomatoes. I love both, but the green Pesto Genovese is more typical for summer. The red Pesto Rosso can also be made in those months where you might not have fresh basil. And both pesto’s are sooo easy to make! And they taste way better than the store-bought ones.

This is so easy that I don’t even have to tell you about recipe, ingredients, method. There is only 1 step and you just need 4 ingredients – is there anything more easy? Almost as easy as opening a glass of the industrial one: For the original Pesto Rosso you only need 4 ingredients: In olive oil preserved tomatoes (use one glass: use oil and tomatoes, in this way you don’t need any extra-oil and there are also many delicious flavors and spices preserved in the oil), a piece of parmigiano , some garlic & some pine nuts. Mix them and finished is your fresh Pesto Rosso!

Pasta with Pesto Rosso, fresh bread with Pesto Rosso, gnocchi with Pesto Rosso… any more ideas?


Pesto Genovese, Pesto Ligure, Pesto Rosso…

…klingt gleich nach Italien, oder? So ist & schmeckt es auch! Pesto gehört absolut zu den leckersten Dingen, die Italiens Cuisine zu bieten hat. Wenn wir zu Hause Pesto machen, kommen nur beste, frische und regionale Zutaten hinein. Qualität siegt in der Küche immer über Quantität: gutes Olivenöl, frischen Basilikum, bester Parmesan. Diese Zutaten und natürlich die Mühe, die ihr ein Gericht steckt, sind ausschlaggebend für den Geschmack des Endprodukts!

Grünes Pesto wird aus Basilikum gemacht, während rotes Pesto aus getrockneten Tomaten hergestellt wird. Ich liebe beide Varianten, aber das grüne Pesto ist ein typisches Sommergericht. Pesto Rosso kann auch in den Monaten zubereitet werden, in denen ihr nicht unbedingt frischen Basilikum zur Verfügung habt. Und beide Pesto-Arten sind sooo einfach zu machen! Und schmecken sehr viel besser als die gekauften.

Es ist so einfach, dass ich euch nicht einmal ein richtiges Rezept mit aufgelisteten Schritten und Zutaten auflisten muss: Ihr braucht nur 4 Zutaten und es gibt nur einen einzigen Schritt zu befolgen! Es ist so einfach und geht so schnell, da braucht ihr nicht viel weniger Zeit, um ein Glas industriell gefertigtes Pesto aufzumachen: In Öl eingelegte getrocknete Tomaten (ihr braucht ein Glas davon: nehmt das Öl und die Tomaten, so braucht ihr kein zusätzliches Olivenöl und noch dazu habt ihr all die guten Kräuter und den Geschmack mit in eurem Pesto!), ein Stück Parmesan, etwas Knoblauch & einige Pinienkerne. Alles gut durchmixen und fertig ist euer frisches Pesto Rosso!

Pasta mit Pesto Rosso, frisches Brot mit Pesto Rosso, Gnocchi mit Pesto Rosso… lasst eurer Fantasie freien Lauf! 

 

Read the post? Leave a comment!